Kesselanlagen

Kesselanlagen werden beispielsweise zur Trinkwasseraufbereitung betrieben. Hier wird das Grundwasser durch Hitze sterilisiert, durch Filter gesäubert und trinkbar gemacht. Kesselanlagen gibt es in keiner bestimmten Größenordnung. Solche Kesselanlagen bestehen meist aus mehreren miteinander verbundenen, geschlossenen Behältern, die durch Kohle, Erdgas oder Erdöl befeuert werden. Bei größeren Anlagen spricht man dann auch von einem Kraftwerk. In diesen wird Wasser erhitzt und die dadurch entstandene Wärme und der Dampf zur Erzeugung von Warmwasser oder zum Antrieb von Motoren benutzt. Bei Kesselanlagen spielen hohe Temperaturen und ein enormer Druck eine große Rolle. Daher muss so eine Kesselanlage von qualifiziertem und ausgebildetem Fachpersonal betrieben und kontrolliert werden. Zudem ist eine strikte Einhaltung von der Betriebssicherheitsordnung einzuhalten und eine regelmäßige Kontrolle, die durch einen Sachverständigen durchgeführt wird. Eine Kesselanlage ist ein geschlossenes Gefäß oder Röhrensystem, das dazu verwendet wird, Heißwasser mit einer Temperatur von über 100 °C oder Wasserdampf mit einem Druck, der den atmosphärischen Druck übersteigt, zu erzeugen. Diese wird unter anderem zu Heizzwecken genutzt, aber auch in der Industrie und in Kraftwerken findet sie eine Verwendung. Wenn diese zur Dampfgewinnung genutzt wird, nennt man sie Dampferzeuger.

Haben Sie Interesse? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf und wir melden uns gerne bei Ihnen.

Ihr ERFA-Team

Generated with MOOJ Proforms
* Diese Felder werden mindestens benötigt um Ihre Angaben verarbeiten zu können.
Vorname *
Nachname *
Strasse *
PLZ *
Ort *
Telefon * Bitte nur Ziffern eintragen. Beispiel: 1234567890
E-Mail *
Dürfen wir telefonisch mit Ihnen Kontakt aufnehmen? *
Mitteilung Sie haben nur 150 Zeichen frei.
Anhang Als Anhang sind alle gängigen Formate erlaubt. Maximale Größe begrenzt auf 8 MB.